Ideen für deinen Instagram Content!


Instagram ist eine der am schnellsten wachsenden Social Media Plattformen. Mit dem schnellen wachstum fehlen oftmals die Ideen für zukünftigen Content. Viele Themen sind überflutet mit Content oder einfach schon so ausgelutscht, dass sie keiner mehr sehen kann. Wie auch Du Trotzdem noch guten Content auf Instagram bringen kannst, werden wir dir in diesem Artikel erklären!

Was gibt es also für Ideen um guten Content auf Instagram zu erbringen? Content entscheidet über Sieg oder Niederlage im Instagram Business. Er muss Relevant sein, das ist die goldene Regel. Denn nur wenn dein Content für deine Zielgruppe Relevant ist, wirst du deinen Instagram Account weiter pushen können.

Wir werden dir jetzt unsere Zehn effektivsten Content Ideen auflisten und diese beschreiben. Mit diesen Ideen konnten bereits einige unserer Kunden enormes Wachstum auf Ihrem Instagram-Business Account erzielen und Du kannst das auch!

  1. Einblicke Hinter die Kulissen
  2. Zitate
  3. Testberichte
  4. Wochentage
  5. Motivation
  6. Gemeinschaft
  7. Inspiration
  8. Lifestyle
  9. Leidenschaft
  10. Tipps

1. Einblicke hinter die Kulissen

Sind immer eine gute Idee für Content auf Instagram. Für viele User ist dieser Einblick sehr aufregend und wird gerne angesehen. Auch für andere Unternehmen können die Blicke hinter die Kulissen sehr interessant sein.

Wenn du beispielsweise eine Manufaktur zur herstellung von Obstbränden und Likören besitzt, kannst du deinen Followern den Weg von der Mirabelle zum Obstbrand aufzeigen.

Du kannst den Content wie eine Art Reise durch die verschiedenen Herstellungsprozesse gestalten. Am besten machst du dir vorher einen Plan und arbeitest strukturiert deinen Content in chronologischer Reihenfolge ab. Dies kannst du natürlich auf alle Branchen Übertragen.

Viele Menschen verbinden den Blick hinter die Kulissen mit etwas vertrautem. Immerhin ist es ja nicht alltäglich das Unternehmen einen Einblick in die eigene Produktion gestatten. Viele Unternehmen machen daraus sogar ein richtiges Geheimnis. Es ist also eine gute Möglichkeit um Dich von dem Rest der Branche abzuheben.

Hierzu muss allerdings auch erwähnt werden, dass man es im Rahmen halten sollte. Es ist zwar eigentlich selbstverständlich aber wir erwähnen es trotzdem. Keine Betriebsgeheimnisse verraten! Trotz der ganzen Transparenz müssen auch hier Grenzen eingehalten werden, ansonsten ist es ja leicht für die Konkurrenz etwas nachzuahmen.

2. Zitate

Sind eine ziemlich bekannte Methode für Instagram Content. Allerdings gibt es so unglaublich viele Zitate, dass man sich nach ein wenig Recherche auch hier leicht vom Markt abheben kann.

Wenn du aus der Fitness Branche kommst, solltest du dich an Zitaten von bekannten Sportlern orientieren. Dies ist gerade in der Zeit von Corona eine gute Methode um die bekanntheit deines Studios oder deiner Dienstleistung auf Instagram zu Pushen.

Du kannst mehrere Posts mit verschiedenen Zitaten vorbereiten die du dann nach und nach posten kannst. Dazu kannst du in der Bildunterschrift deiner Community Fragen stellen die sie dann in den Kommentaren beantworten können oder du gibst Ihnen Trainingstipps für ein erfolgreiches Workout von zuhause aus.

Selbstverständlich kannst du dir auch eigene Zitate ausdenken und musst nicht ausschließlich auf bereits vorhandene Zitate zurückgreifen. Deiner Kreativität sind hierfür keine Grenzen gesetzt.

3. Testberichte

Sind Ideal um Produkte oder Erfahrungen an deine Community zu vermitteln. Im Bereich Fitness kann man Ideal Testberichte zu Trainingsartikeln, Sportmode oder Supplements erstellen. 

Diese Testberichte sollten dann aber ausschließlich auf persönlichen Erfahrungen basieren und nicht aus dem Internet kopiert werden. Schließlich willst du ja Authentisch deiner Community gegenüber bleiben.

Testberichte zu Trainingsgegenständen sind übrigens auch eine gute Möglichkeit um sich mit dem Thema Affiliate auseinanderzusetzen. 

Du kannst eine Partnerschaft mit einigen Händlern eingehen. Wenn du deinen Bericht dann hochgeladen hast, kannst du einen Link zum Produkt, den sogenannten Affiliate Link dazu packen. Wenn dann ein User über deinen Link das Produkt kauft bekommst du eine zuvor festgelegte Marge für deine Bemühungen.

Mit dieser Methode verdienen viele Influencer aktuell ihr Geld. Aber du brauchst keine Angst zu haben, dass du nicht nachvollziehen kannst, wer über deinen Affiliate Link gekauft hat und wer nicht. Der Traffic lässt sich nämlich Transparent einsehen und gut Tracken.

4. Wochentage

Sind eine gute Option um Struktur in deinen Businessplan zu bringen.

Du kannst dich zum Beispiel an bestimmten Wochentagen auf bestimmte Themen spezialisieren. Eine Möglichkeit hierzu bietet der “Motivation Monday” hierbei werden jeden Montag Posts für die Motivation deiner Community hochgeladen.

Diese Wochentage kannst du jede beliebige Nische oder Branche nutzen. In der Kosmetik Branche bietet sich der “Beauty Sunday” an, an welchem du deinen Usern Beauty tipps für Zuhause in deinem content vermittelst.

Durch diese Strukturierung einzelner Wochentage bringst du zum einen Konstanz in deinen Account und zum anderen bietest du deiner Community eine Vorfreude, weil sie genau wissen an welchem Tag sie wieder Tipps von ihrem Vorbild bekommen.

Selbstverständlich kannst du diese Wochentage auf jeder Branche übertragen. Du brauchst hierzu lediglich etwas kreativität.

5. Motivation

ist der wichtigste Schlüssel zum Erfolg. Zumindest sehen wir das so… aber ich denke diese Meinung teilen wir mit vielen anderen. Denn sind wir mal ehrlich, wenn man Motiviert bei der Sache ist, kann man ganz andere Ergebnisse erzielen als wenn man alles nur halbherzig erledigt.

Diese Motivation, die dich dazu treibt den Weg in ein funktionierendes Business zu gehen solltest du auch deinen Usern vermitteln. Poste täglich Storys mit motivierenden Sprüchen oder baue diese in deinen Content ein. 

Auch kannst du deine Community motivieren indem du Ihnen die Erfolge deiner Kunden oder sogar deine eigenen Erfolge zeigst. Hierbei solltest du vielleicht nicht unbedingt private Zahlen von dir veröffentlichen, allerdings kannst du erfolgreich Abgeschlossene Projekte in deinen Content integrieren.

6. Gemeinschaft

Ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Business auf Instagram. Baue dir deine Community als Gemeinschaft auf. Aber was heißt das eigentlich für dich?

Damit deine Follower nicht nur einfach Follower bleiben sondern zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen ist es essentiell mit Ihnen zu interagieren.

Beantworte die Fragen deiner Community. Starte Fragerunden in deiner Story oder Antworte ihnen wenn sie dir schreiben. Durch das Antworten baust du eine persönliche Bindung zu deinen Followern auf und wirkst sofort authentischer. Außerdem kannst du oftmals auch einfach nur behilflich sein. Dies führt dazu, dass deine Follower sich bei Fragen immer wieder an dich Wenden. Irgendwann kannst dann häufige Fragen in von dir erstellten Video-kursen beantworten die du dann Verkaufen kannst.

Eine Gemeinschaft bedeutet auch sich gegenseitig zu helfen und sein wissen zu teilen.

Wenn es Neuigkeiten auf Instagram gibt, kannst du diese Testen und anschließend deinen Followern erklären. Im Umgangssprachlichen redet man oft von “Eine Hand wäscht die andere” was soviel bedeutet wie: “Wenn du mir hilfst, helfe ich dir” .. Das ist übrigens ein guter Leitsatz für das gesamte Leben.

7. Inspiration

Kann dir dabei helfen dich und deine Marke besser zu vermarkten. Inspiration wird auch als Ausgangspunkt künstlerischer kreativität bezeichnet. Doch was heißt das für dich? Inspiration kannst du deinen Followern durch kreative Beiträge vermitteln.

Das funktioniert in jeder Nische, in Jeder Branche und in jedem Markt.

Aber wie genau kannst du auf Instagram für Inspiration sorgen? Du kannst deine Follower im Aufbau deines Contents inspirieren. Durch ein eigenes Logo, eine eigene Art deine Beiträge zu gestalten oder durch deine Wortwahl in der Bildunterschrift.

Auch kannst du im Zeitalter der Digitalisierung durch Medien-Design inspirieren.

Egal ob du deinen Account Farbenfroh, schwarz und weiss oder gemischt gestaltest. Eigne dir einen persönlichen und einzigartigen Stil an, der dich von deiner Konkurrenz abhebt und deiner Community als Inspiration dient.

8. Lifestyle geht immer

Zeige der Community ein stück weit dein privatleben und deinen Lifestyle. Mit lifestyle content kannst du deinen Followern vermitteln wie du dein Leben gestaltest. Deine Art und weise zu Leben. Dein “Wofür?” du eigentlich diesen Weg gehst.

Du solltest allerdings verhindern mit prolligen Autos und teuren Klamotten deinen Lifestyle zu Interpretieren. Dies schafft zu einen Neider und zum anderen wirkt es unseriös. Für viele wirkt diese Überheblichkeit mehr abschreckend als anziehend.

Wenn du Rituale in deinem Lebensstil hast wie zum Beispiel jeden Morgen ein Glas wasser trinken oder kalt duschen kannst du diese in deinem Content vermitteln. Auch eine kurze Begründung warum du es genau so machst sollte dabei nicht fehlen.

Zum Lifestyle gehört auch persönliche Kontakte pflegen. Versuche deiner Community zu zeigen auf welche Dinge es im Leben wirklich ankommt. Dass man Freunde und Familie nicht vernachlässigen sollte, auch wenn man gerade ein Business aufbaut.

9. Leidenschaft

Ist auf dem Weg zum Erfolg sehr wichtig. Denn nur wenn du etwas mit Leidenschaft verfolgen tust wirst du es auch zum Erfolg bringen. Wer kennt es denn nicht? Du sollst dich um etwas kümmern, worauf du überhaupt keine Lust hast. Jeder weiß das dies erstens keinen Spaß macht und zweitens meistens auch nicht mit höchster Sorgfalt behandelt wird.

Wenn du allerdings für etwas brennst wirst du auch mit ganz anderem Eifer an der Sache arbeiten und versuchen sie so gut wie möglich zu erledigen. Ähnlich sollte es auch in deinem Business sein. Es bringt nichts sich zu zwingen für etwas zu arbeiten, wo man nicht voll und ganz dahinter steht.

Diesen Leitsatz solltest du in deinem Content auch an deine Community vermitteln. Das spart vielen Leuten viel zeit und vor allem viel Enttäuschung. Wir konnten in letzter Zeit immer wieder feststellen, dass sich gerade viele junge Menschen mit Dingen beschäftigen hinter denen sie eigentlich nicht zu hundert prozent stehen. 

10. Tipps gehen immer!

Egal in welcher Nische, in welcher Branche oder in welcher Region du aktiv bist. Aus jeder Lektion die du im Leben gelernt hast kannst du einen Tipp für andere erstellen.

Du kannst auf Instagram für jeden Tipp einen Post erstellen. Kleiner Tipps hierbei am Rande: Der Tipp sollte deiner Zielgruppe was nützen! Wenn du einen Account über Fitness hast, solltest du deiner Community vielleicht keine Tipps geben wie sie in einem Fast-food Restaurant 20% sparen können.

Gestalte deine Tipps anschaulich. Formuliere sich richtig aus, dass auch ein Mensch der schwer von Begriff ist sie versteht. Du wirst dich wundern wie schnell es ansonsten zu Missverständnissen kommen kann. Wir sprechen da aus Erfahrungen. Vor Allem wenn der Tipp dann nicht funktioniert.

Wir haben dir jetzt zehn verschiedene Ideen für deinen Content auf Instagram erläutert. Welche du davon umsetzen kannst musst du Entscheiden. Am besten Machst du hier ein Brainstorming mit den Content Ideen aus unserer Liste und wie du diese in deinen Account einbringen kannst.

Anschließend kannst du dann die besten Ergebnisse aussortieren und dir einen Content Plan erstellen.

Tipps von ChrisMarketing

Ein paar Tipps für deinen Content wollen wir dir noch auf deinem Weg zum Erfolgreichen Instagrammer mitgeben. Damit auch DU jetzt auf Instagram durchstarten kannst ist es wichtig, dass du dich an diesen Tipps orientierst!

1. Tipp: Filter

Wenn du deine Bilder auf Instagram mit deinem hochwertigen Content füllst solltest du darauf achten am besten immer den selben Filter zu benutzen. Wenn du verschiedene Filter für deine Bilder benutzt wirkt dann Profil unruhig und es fehlt der Rote Faden auf deinem Profil der dir deinen Account einzigartig macht und dich von der Masse abhebt.

Viele stellen sich vielleicht die Frage, ob sie Überhaupt Filter auf Instagram nutzen sollen? Wir sagen definitiv Ja!  Laut einer Studie werden Bilder mit Filter über 20% lieber angesehen als ohne. Außerdem erhalten Bilder mit Filter über 40% mehr Kommentare als ohne! Das sind schon krasse Zahlen.

Zudem muss man ehrlich sagen, dass viele Bilder erst durch gute Filter richtig zur Wirkung kommen. Du kannst hier gerne die vielen Möglichkeiten die Instagram dir zu Verfügung stellt nutzen und dich kreativ an die Sache herantasten.

2. Tipp: Marathon – kein Sprint

Instagram ist auf visuellen Content aufgebaut. Daher ist es wichtig konstant an deinem Instagram Account zu arbeiten und am besten täglich neuen Content zu liefern. Wenn du lange Pausen zwischen deinen Posts hast wird Instagram dich nicht weiter nach oben pushen sondern dich als Inaktiv einordnen. Dies hat zur Folge, dass weniger User deine Bilder sehen und dein Profil Ihnen vorgeschlagen wird.

Auch hier spielt der richtige Filter wieder eine Rolle. Indem du deine Bilder mit einem einheitlichen Filter versiehst gibt es deinem Profil einen Wiedererkennungswert. Deine Follower sollten dann sogar im durchscrollen ihres Feed deine Posts erkennen ohne deinen Profilnamen zu lesen.

3. Tipp: Stories

Stories sind Funktionen von Instagram die von vielen Usern viel zu wenig genutzt werden. Eine Story ist quasi ein Post der nach 24h wieder verschwindet. Es gibt aber auch die Möglichkeit eine Story als Highlight zu seinem Profil hinzuzufügen. Diese Story können sich deine Abonnenten dann immer wieder ansehen.

In deiner Story kannst du zum Beispiel einen Produktlaunch ankündigen oder Einblicke in deinen Alltag an deine Follower geben. Auch kannst du Umfragen innerhalb deiner Community über deine Story machen. Instagram bietet hierzu einige Features an die du nutzen kannst.

Für mehr Interesse an deinen Stories kannst du versuchen diese mit emotionalen und authentischen Inhalten zu füllen. Versetz dich in die Lage deiner Zielgruppe, was würdest du auf deinem Account sehen wollen?

4. Tipp: Community

Versuch dich beim Aufbau deines Profils in deine Zielgruppe beziehungsweise in deine Follower hineinzuversetzen. Du wirst Ihnen nur den richtigen Content bieten können wenn du weisst wie deine Follower Instagram nutzen, welchen anderen Accounts sie folgen und was sie auf deinem Profil erwarten.

Um eine Spekulative vorgehensweise zu verhindern kannst du beispielsweise in deiner Story mehrere Umfragen zu den Themengebieten machen die du auf deinem Account vorstellen möchtest. Deine Follower können dann für ein Themengebiet abstimmen und du kannst dir sicher sein, dass du Ihnen den richtigen Content bieten kannst.

5. Tipp: Hashtags

Hashtags steigern nicht nur deine Posts im Wiedererkennungswert sondern locken durch richtiges Einsetzen auch neue Follower auf dein Profil. Auf Instagram werden Posts somit Kategorisiert. Hashtags kannst du einfach in die Bildbeschreibung unter deine Posts setzen. Du musst lediglich das # Symbol vor deine gewünschten Hashtags setzen. Zum Beispiel so: #onlinemarketing #digitalisierung #wegrowyourbusiness

Selbstverständlich sollten die Hashtags zu dem Thema in deinem Post passen. Wenn du eine Marke kreieren möchtest solltest du dir eigene Hashtags ausdenken die deiner Marke einen Wiedererkennungswert verleihen.

6. Tipp: Themen

Wähle deine Themen die du auf deinem Instagram Account behandeln möchtest sorgfältig aus, arbeite konstant an Ihnen und vor allem stimme sie auf deine Zielgruppe ab.

Dabei ist es völlig egal ob du eine Dienstleistung oder ein Produkt verkaufen Möchtest, ob du einfach nur dein Unternehmen oder dein Hobby aufzeigen möchtest oder den Kanal vielleicht einfach nur als Freizeitgestaltung betreuen möchtest.

Achte bei der Visuellen Ausführung deines Contents auf eine klare Struktur und einheitliches Vorgehen. Follower werden immer wieder dein Profil besuchen wenn deine Posts in einer geordneten Struktur hochgeladen wurden und man sie einfach verstehen kann.

Wir hoffen wir konnten dir mit diesem Beitrag einige Anregungen für deinen Instagram Content geben und dir mit unseren Tipps beim Aufbau deines Instagram Profils helfen.

Falls du allerdings mehr Hilfe benötigst kannst du dich gerne in unserem Kontaktformular für ein kostenloses Beratungsgespräch anmelden. Wir werden dich dann Kontaktieren und dir bei deinen Problemen Helfen. Keine Sorge dies ist natürlich 100% Kostenlos und es warten auch keine versteckten kosten auf dich.

In diesem Sinne bis Bald und viel Erfolg!

Chris

Als ehemaliger Vermögensberater durfte ich in 6 Jahren Selbstständigkeit einiges über Kundengewinnung lernen. ChrisMarketing hat schon vielen selbstständigen geholfen neue Kunden zu gewinnen. Deshalb möchte ich meine besten Tipps mit dir teilen. Außerdem besitze ich eine kleine Katze. (Lacy)

Recent Posts