Fitnessstudio Sommerkampagnen – 5 Ideen für dein Gym!


Jeder will im Sommer super aussehen. Jetzt brauchst du nur noch deine perfekte Werbekampagne für dein Gym! Hier gebe ich dir 7 Ideen, wie du für den Sommer werben kannst.

Idee 1: Probewoche für den Start in den Sommer

Diese Idee ist zwar sehr einfach, gehört aber zu den Klassikern schlechthin. Bedenken solltest du allerdings unbedingt, dass du damit zu einen von vermutlich hunderten gehörst. Es wird zwar nicht jeder eine Woche kostenloses Probetraining anbieten, aber das ist ja jetzt auch nichts neues.

Vorteil: Du bekommst die Personen in dein Gym & kannst direkt mit ihnen darüber sprechen, wie ihre Sommerfigur aussehen soll. Natürlich ist das meistens viel zu knapp innerhalb 4 Wochen die Bikinifigur zu bekommen, das sollte allerdings jeder Kunde selbst wissen.

Du kannst von dir und deinem Studio überzeugen. Jetzt ist der richtige Moment, um neue Mitglieder zu gewinnen. (Mal abgesehen von Neujahr).

Nachteil: Wenn es zu warm ist, hat natürlich keiner alleine Lust ins Gym zu kommen. Sollte die Kampagne also zu spät an den Start gehen, tust du dir wirklich schwer dein Studio vollzubekommen. Alternativ evtl. eine Abkühlung anbieten!

Idee 2: Outdoor Fitness für die Harten [Challenge]

Je nach Lage, besitzt du evtl. einen Außenbereich. Wenn das der Fall ist, solltest du die “Werbung” unbedingt nutzen, indem du einen Outdoor-Bereich einrichtest. Alternativ lassen sich auch kleinere Geräte und Gewichte nach draußen tragen und du kannst eine Challenge veranstalten. Jeder zeigt sich doch gerne in seiner besten Form. Nutze das für dich.

Vorteil: Du hast “kostenlose” Werbung für dein Studio, wenn du mit deinem Outdoorbereich Aufsehen erregst. Nach Absprache mit deinen Mitgliedern kannst du das “Event” nutzen, um ein Werbevideo zu erstellen. Zusätzlich gibt es sicher ein paar tolle Bilder, die du wieder Posten bzw. Veröffentlichen kannst.

Nachteil: Nicht jeder steht auf sowas. Einige Kunden wollen natürlich einfach nur heimlich trainieren und ihre Ergebnisse nicht zur Schau stellen. Trotzdem gilt es, als “Social Proof”, wenn ersichtlich ist, was möglich ist. Um neue Kunden zu gewinnen, ist das aber vermutlich eher schlecht geeignet.

Idee 3: Sommer-Transformation

Das sind gleich 2 Wertvolle Tipps, die ich kombinieren möchte: Nutze einfach einen Zeitraum von 3-6 Monaten oder ggf. etwas mehr und zeige dann deinen künftigen Interessenten, wie sich im “letzten Sommer” deine Mitglieder verändert haben.

Sammle also in einer Challenge Ergebnisse, die du mit deinen Mitgliedern (egal ob neu oder bestehend) gesammelt hast und nutze die als Anreiz für neue Mitglieder oder eine neue Challenge. 

Zu sehen, was möglich ist (mal abgesehen von den ganzen YouTube Stars), motiviert wirklich viele Menschen. Vor allem wenn sie wissen, dass sie das in deinem Studio, mit deinem Team erreichen können. Sei also dahinter, Ergebnisse zu produzieren!

 Idee 4: Kooperationen schließen

Was gibt es Cooleres, als eine Kooperation für deine Sommerkampagne. Such dir beispielsweise ein Schwimmbad oder eine ähnlich coole Aktivität die zum Sommer passt. Gib jetzt jedem neuen Mitglied eine Monats- oder Jahreskarte für ein Schwimmbad oder Ähnliches.

Ein Schwimmbad ist nicht zwingend notwendig. Doch oftmals bietet es sich hervorragend an, nach dem Sport noch eine Runde zu schwimmen oder sich zu sonnen. Schau einfach nach Möglichkeiten, die dir und Anderen helfen können.

Vor allem durch die Einschränkungen durch Corona kannst du ggf. einen guten Deal für neue oder bestehende Mitglieder rausholen. Sei einfach ein bisschen kreativ und überlege, was du in der Hitze gerne als Bonus haben möchtest.

Idee 5: Mach ein Gewinnspiel, das Aufmerksamkeit erregt

Jeder gewinnt gerne etwas. Natürlich hast du die Möglichkeit, jetzt etwas sportorientiertes zu bewerben. Du könntest also auch hier Kooperationen suchen und von Solarien, Gesundheitszentren, Kampfstudios oder Ähnlichem Gutscheine verlosen. Als Hauptgewinn am Besten eine kostenlose Halbjahres-Mitgliedschaft oder was dir einfällt. 

Der Vorteil eines Gewinnspiels ist, dass du enorm viele Leads (E-Mail Adressen) sammelst und diese mit Angeboten per E-Mail bombardieren kannst. Mal angenommen, du sammelst 2000 E-Mail Adressen und kannst an die alle 2 Wochen eine E-Mail mit News & Angeboten rund um dein Studio schicken, werden früher oder später sicherlich neue Kunden dazukommen.

Dein Gewinnspiel sollte ausschließlich Geschenke oder Preise zum Thema Sport verschicken. Andernfalls bekommst du nur E-Mail Adressen, die kein Interesse daran haben in ihrem Leben etwas Sportliches zu erledigen. 

Außerdem sollte dir bewusst sein, wie gut bzw. eher minderwertig die Qualität eines Gewinnspielkontaktes ist. Du darfst also auf gar keinen Fall erwarten, damit sofort viele neue Kunden zu gewinnen. Es sorgt lediglich dafür, dass du am Ende Aufsehen erregt hast.

[anfrageformular2 id=”892″]

Allgemeine Tipps um Reichweite & Aufmerksamkeit für deine Kampagne zu gewinnen

Je nachdem, welche Art von Kampagne du jetzt wirklich starten willst, empfiehlt es sich hier, auf jeden Fall eine Art Seminar oder Vortrag zu halten. Empfehlenswert sind 2 feste Tage pro Woche, an denen du über ein bestimmtes Thema ein kostenloses Seminar hältst.

Wieso solltest du das Seminar kostenlos halten? Ganz einfach. Egal, ob du es im Internet als Webinar oder offline in deinem Studio hälst, du hast die absolut beste Zielgruppe bei dir im Laden sitzen.

Wer würde extra auf ein Seminar gehen, wenn er nicht wirklich etwas lernen/verändern will? Versuche also, in einem Seminar so viele Tipps, wie nur irgendwie möglich kostenlos zu geben. Dadurch vertrauen dir die Leute und du hast es im Anschluss, mit deinem neu erworbenen Expertenstatus leichter, Mitglieder zu gewinnen.

Beispielsweise habe ich mit einem Fitnessstudio zusammen eine “Change your Body” Kampagne gestartet. Dabei ging es natürlich in erster Linie darum, den Körper zu verändern. Es wurden wichtige Ernährungs- und Sporttipps weitergegeben, um auch ohne Teilnahme am Programm bestmöglich etwas zu verändern.

Am Ende der Vorträge wurde natürlich eine Challenge ausgerufen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Es wurden Vorher-Nachher-Bilder gemacht. Eine Community hat dann darüber abgestimmt, wer die “beste” Veränderung innerhalb des Zeitraumes geschafft hat.

Als Preis wurde eine 1-Jahres-Mitgliedschaft verlost. Die Challenge begann mit einem Bild, einer Sportanalyse und einem genauen Trainings- und Ernährungsplan für die nächsten 6 Monate. 

Natürlich war der Preis nicht günstig. Wir haben einfach den doppelten Monatsbeitrag einer normalen Mitgliedschaft “verlangt”, um an der Challenge teilzunehmen. (Beispiel: 50x2x6 = 600€) Natürlich als Sonderangebot.

Die richtige Plattform, um für deine Sommerkampagne zu werben

Genau so einfach, wie sich die Frage beantworten lässt, wirft sie trotzdem mehrere Fragen auf. Beispielsweise, wenn du auf Social Media deine Kampagne bewirbst, wie hoch sollte dein Werbebudget sein? Wie gewinne ich dadurch neue Kontakte? Funktioniert das überhaupt oder verbrenne ich dabei Geld?

Sei so gut und überlege dir im Voraus, wen du mit deiner Kampagne ansprechen willst. Versuche also deine, gesamte Werbung für nur eine Person auszurichten. Und zwar die Person, die du gerne bei dir im Fitnessstudio hast. Wenn du jetzt diese Werbung für den Einzelnen nimmst und sie ins Internet wirfst, findest du sehr wahrscheinlich mehrere von diesen Personen!

Die nächste Frage ist dann nur noch, wo befindet sich genau diese eine Person, zur aktuellen Zeit? Eher im Internet? Auf sozialen Medien? In einem Sportclub? Wenn du die Fragen beantworten kannst, weißt du auch ganz genau, wo du deine Sommerkampagne veröffentlichen solltest.

Die ältere Generation mit Sommerkampagnen ansprechen

Hier gilt es, genau die gleiche Frage zu stellen. Wo halten sich diese Personen auf? Klarer Fall: Nicht auf Instagram, Snapchat oder Tik Tok. Nimm dir also die Zeitung oder den lokalen Radiosender zur Hilfe, um effektiv zu werben.

Außerdem wollen die meisten älteren Personen nicht unbedingt die Bikinifigur, die eine 20 Jährige anstrebt. Somit sollte also auch dein Angebot genau auf die jeweilige Zielgruppe angepasst werden.

Allgemeine Tipps für Kampagnen:

#1 – Wenn du dir die Frage stellst “Wer müsste eigentlich in meinem Fitnessstudio trainieren?” und die Antwort lautet “Leute, die abnehmen wollen.” Heißt das nicht, dass sie zwingend deine Zielgruppe sind. Sondern der, der etwas verändern möchte!

#2 Schalte eine Kampagne nicht aus, wenn sie Ergebnisse erzielt. Oftmals höre ich: “Ja, wir können doch die Leute nicht weiter damit nerven…”. Würdest du alle damit nerven, würde sich ja keiner mehr eintragen! Lass sie also laufen bis sie nicht mehr profitabel ist.

#3 Nutze in einer Kampagne mehrere Bilder und Videos (falls vorhanden). Nur, weil dir ein Werbebild oder Video gefällt, heißt das nicht, dass sie auch deiner Zielgruppe gefällt. Also teste auch mal Dinge, die dir nicht gefallen.

#4 Baue deinen Werbetext nach der AIDA-Formel auf. 

A = Attention (Aufmerksamkeit erzeugen)

I = Interest (Interesse wecken)

D = Desire (Sehnsucht wecken)

A = Action (Auffordern)

Somit solltest du grundsätzlich eine tolle Struktur in deinen Werbetexten haben. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Sommerkampagne!

Solltest du Hilfe benötigen oder Fragen haben, melde dich einfach bei uns – Wir helfen dir gerne!

Chris

Als ehemaliger Vermögensberater durfte ich in 6 Jahren Selbstständigkeit einiges über Kundengewinnung lernen. ChrisMarketing hat schon vielen selbstständigen geholfen neue Kunden zu gewinnen. Deshalb möchte ich meine besten Tipps mit dir teilen. Außerdem besitze ich eine kleine Katze. (Lacy)

Recent Posts