Mit diesen Methoden verdienst du Geld auf Instagram!


Der Traum mit Instagram Geld zu verdienen, den hat wohl jeder. Doch wie genau verdient man eigentlich mit Instagram Geld? Vor allem, mit welchen Methoden kann man denn überhaupt auf Instagram Geld verdienen? Das und mehr erfährst du in diesem Artikel!

Mit welchen Methoden kann ich auf Instagram Geld verdienen? Die drei beliebtesten Methoden hierfür sind 1. Affiliate Marketing 2. Dropshipping 3. Influencer Marketing Wie auch du mit einer dieser drei Methoden Geld verdienen kannst erklären wir dir in diesem Beitrag!

Sich finanziell unabhängig zu machen wird immer beliebter bei vielen Menschen, als eines der beliebtesten Medien hierfür zeichnete sich in jüngster Zeit die Plattform Instagram ab. 

Viele User fragen sich, ob auch Sie mit Instagram Geld verdienen können und vor allem Wie? Unsere Antwort hierfür ist ganz klar: Ja! Jeder kann mit Instagram Geld verdienen!

Und mit welchen Methoden auch Du es schaffen kannst, werden wir hier beleuchten.

Vorab, du brauchst keine 10.000 Follower um mit Instagram Geld verdienen zu können, einige unserer Kunden machen bereits mit unter 1000 bereits phänomenale Umsätze!

Du denkst dir jetzt sicher “phänomenale Umsätze mit unter 1000 Followern? Das geht doch gar nicht!” Aber wir versprechen dir, das geht! später werden wir dir noch erklären, wie genau das Funktioniert.

Aber welche Methoden gibt es jetzt? Wir haben dir eine Liste der beliebtesten und erfolgreichsten Methoden erstellt!

  1. Affiliate Marketing
  2. Eigenes Produkt Verkaufen
  3. Dropshipping
  4. Fotos Verkaufen
  5. Shoutouts
  6. Werbekanal
  7. Influencer

Die hier aufgezählten Methoden sind nur ein kleiner Teil von den Möglichkeiten, die Instagram dir bietet erfolgreich Geld zu verdienen. Vielleicht hast du von der ein oder anderen Sache schonmal etwas gehört, falls nicht ist es aber auch nicht schlimm, wir erklären sie im Folgenden kurz.

1. Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing verkaufst du kein eigenes Produkt, sondern Produkte von anderen und bekommst dafür Provision. Amazon ist zum Beispiel ein Unternehmen, welches Affiliate anbietet.

Du kannst dir dort ein Affiliate Konto anlegen und die Waren auf deinem Instagram Account bewerben, wenn dann eine Person über deinen Affiliate Link ein Produkt kaufst, bekommst du von Amazon eine provision.

Auch kannst du Kooperationen mit bereits erfolgreichen Unternehmen eingehen und deren bereits erstellte Kurse verkaufen und dafür Provision Kassieren. Hierfür musst du nur solche Fragen, ob sie mit dir zusammenarbeiten möchten und die Marge klären.

Viele Unternehmen sind nur aufgrund von erfolgreichen Affiliate Marketing an die Spitze gekommen und werden dir sicher Dankbar sein, wenn du Ihre Kurse verkaufst.

2. Eigenes Produkt Verkaufen

Wenn du ein eigenes Produkt hast, z.B. ein E-Book oder einen Online-Kurs kannst du diesen auch sehr gut auf Instagram Verkaufen. Du kannst auf deinem Account Content posten, warum genau dein Kurs die Lösung für das Problem deiner zukünftigen Kunden ist.

Du kannst dein Produktlink in deine Bio einfügen und somit auch passiv Einnahmen generieren. Auch wenn du einen Online-Shop besitzt in welchem du Waren verkaufst, kannst du diesen in Instagram verlinken.

Durch gezielten Content mit Einblicken in die Herstellung oder der Produktion deiner Produkte kannst du deine Zielgruppe erweitern und noch mehr Menschen für dich und deine Produkte begeistern – Hier hast du die Möglichkeit dir einen bekannten Namen zu machen und mit Branding durchzustarten,

3. Dropshipping

Auch Dropshipping ist 2020 noch eine gängige Methode um Online Geld zu verdienen. Beim Dropshipping verkaufst du z.B. Personalisierte Produkte (Print on Demand) über deinen eigenen Shop. Die Herstellung und den Versand der Waren übernimmt das Unternehmen, mit dem du eine Dropshipping Partnerschaft hast.

Shirtinator ist zum Beispiel ein Anbieter, welchen du Nutzen kannst. Du kannst dir Dort einen eigenen Shop erstellen und Textilien mit selbst kreierten Motiven versehen, die du dann in deinem Shop anbietest. Diese Motive kannst du dann wiederum auf deinem Instagram Account bewerben und deine Follower zum Kauf anregen.

Von bekannten Asiatischen Dropshipping Partnern solltest du die Finger lassen, diese bieten deinen Kunden nachweislich schlechte Qualität, lange Lieferzeiten und oftmals Komplikation bei eventueller Rückgabe der Artikel.

Vielmehr solltest du dir Inländische Partner suchen und mit diesen eine Langfristige Planung anstreben. Diese können dir auch beim Branding deines Shops helfen und Punkten durch schnelle Lieferzeiten und oftmals deutlich hochwertigerer Qualität.

4. Fotos Verkaufen

Falls du ein Hobby- oder Berufsfotograf bist, kannst du deine Bilder sehr gut über Instagram verkaufen. Du kannst Ausschnitte von Fotoshootings als Content für deine Follower posten um so auf dich Aufmerksam zu machen.

Kontaktanfragen kannst du ebenfalls direkt über Instagram Annehmen und brauchst somit nicht einmal eine eigene Website um neue Kunden zu gewinnen.

5. Shoutouts

Ja, auch Shoutouts kann man Verkaufen! Dies ist allerdings erst möglich wenn du viele Follower (2000+) Auf deinem Instagram Account hast. Oftmals fragen dich dann sogar andere Profile an, ob du Ihnen ein Shoutout, also ein Post deines Profils in deren Insta-Story gibst. Je nach Größe und Reichweite deines Accounts kannst du dann damit Geld verdienen.

6. Werbekanal

Wenn du deinen Kanal auf eine Nische ausgerichtet hast, zum Beispiel Hundezubehör und dir dort eine Community aufgebaut hast, kannst du Werbung für Hersteller anbieten. Oftmals schreiben die Hersteller dich sogar selber an und Fragen nach Werbung. Dafür kannst du dich dann entweder bezahlen lassen oder Gratis deren Produkte abstauben. Dies Funktioniert natürlich in Nahezu jeder Nische.

Sollte dich jedoch keine Firmen anschreiben, kannst du diese auch aktiv Fragen, ob sie mit dir als Werbekanal zusammenarbeiten möchten. Du kannst mit guten Werbestrategien und einem Masterplan deine Gegenüber überzeugen. Hierzu solltest du dir allerdings Gedanken machen, bevor du sie fragst.

7. Influencer

Wenn du Influencer werden möchtest, hast du einen langen Weg vor dir. Influencer sind Person die aufgrund ihrer Reichweite und Präsenz Träger für Werbung und Vermarktung auf Instagram sind. Dafür musst du täglich guten Content bringen und dir über Monate hin eine Community aufbauen.

Auch als zukünftiger Influencer solltest du dir eine Nische aussuchen. Des Weiteren solltest du deinen eigenen Stil entwickeln. Mit diesem Stil solltest du dich vom Rest abheben, das macht die Interessant für User. 

Ganz wichtig ist es auch die richtigen Hashtags zu benutzen. Du musst Hashtags nutzen, die auch deine Community nutzt, damit du die richtige Zielgruppe ansprichst.

Qualität statt Quantität ist auch ein entscheidender Punkt, falls du Influencer werden möchtest. Es wird dir nichts bringen, wenn du viel Content bringst, der schlecht ist oder die User nicht interessiert. Erarbeite dir ein Konzept und baue deine Posts in einer für dich logischen Reihenfolge auf.

Das wichtigste zum Schluss: Sei du selbst! Versuche nicht dich für deine Community zu verstellen, sondern sei einfach du selbst! Mag sich Banal anhören, aber viele junge Leute scheitern, weil sie sich als etwas ausgeben, was sie einfach nicht sind.

Finde Deinen Weg

Wie du sehen kannst, haben wir 7 Möglichkeiten aufgelistet, wie du mit Instagram Geld verdienen kannst. Nun bist du an der Reihe, du musst für dich selbst Entscheiden welcher der Richtige Weg für dein Instagram Business ist. 

Du kannst dir Hierfür eine Pro und Contra Liste mit deinen Stärken und Schwächen erstellen. Darin kannst du Auflisten wo deine Stärken und Schwächen liegen – dies kann dir dabei helfen eine kluge Entscheidung zu treffen.

Außerdem solltest du nicht danach gehen, wo du “ Das schnelle Geld” machen kannst. Viel wichtiger ist, dass du dir eine Community aufbauen tust, die dir vertraut. Du musst Authentisch und ehrlich sein – damit baust du eine emotionale Bindung zu deinen Followern auf.

Wie startest du jetzt also Durch?

  1. Entscheide dich für eine der genannten Möglichkeiten
  2. Erstelle einen Instagram Account
  3. Gestalte deinen Account anschaulich
  4. Bringe täglich Content (Story/Posts/Umfragen)
  5. Interagiere mit deiner Zielgruppe
  6. Bau dir eine Community auf
  7. Suche dir B2B Partner
  8. Bereite einen Produktlaunch vor
  9. Verkaufe!

Wie viele Follower benötige ich um auf Instagram zu verkaufen?

Diese Frage haben wir oben ja schonmal kurz angedeutet. Es kommt mehr auf die Qualität deiner Follower an. Wir können mal ein Beispiel machen. Angenommen wir Betrachten zwei Instagram Accounts. Der eine hat 5.000 Follower, der andere 500. Beide Accounts haben einen Shop für Tauchzubehör, den sie immer wieder auf ihrer Seite bewerben.

Account Eins hat 150 Follower die sich für Tauchzubehör interessieren und 4850 gekaufte Follower, die sich nicht für Tauchen interessieren. Account Zwei hat 500 Follower die aus aktiven Tauchern und Interessenten bestehen. Ich denke die Antwort, welche Seite besser verkauft sollte klar sein. Natürlich Account Zwei – weil die Qualität der Abonnenten besser ist.

Du solltest dir also niemals Instagram Follower Kaufen, dadurch kommts es nur zu Komplikationen, solltest du zukünftig Werbung schalten wollen und außerdem werden sie nichts bei dir Kaufen. Oftmals sind diese sogar nur Bots, also nicht einmal echte Menschen.

Solltest du weitere Fragen haben oder Hilfe benötigen beim Erstellen deines Instagram Business kannst du uns gerne Anschreiben!

Chris

Als ehemaliger Vermögensberater durfte ich in 6 Jahren Selbstständigkeit einiges über Kundengewinnung lernen. ChrisMarketing hat schon vielen selbstständigen geholfen neue Kunden zu gewinnen. Deshalb möchte ich meine besten Tipps mit dir teilen. Außerdem besitze ich eine kleine Katze. (Lacy)

Recent Posts