Fitnessstudio Kampagne für deine Neueröffnung – Anleitung


Endlich steht der große Tag vor der Tür und damit ist auch die perfekte Marketingkampagne fällig. Am Besten befolgst du folgende 7 Schritte und startest mit einem Full House deine Fitnessstudio-Eröffnung.

Die Perfekte Kampagne gibt es natürlich nicht. Aber du kannst wirklich enorm viel dafür tun, dass wirklich jeder in deiner Umgebung weiß: Hey, hier ist ein neues Fitnessstudio! Dabei ist es wichtig, auf wirklich allen Kanälen zu schalten. 

Als erstes solltest du dir ein passendes Angebot zu deiner Eröffnung ausdenken bzw. erstellen. Dazu empfiehlt sich natürlich eine Vergünstigung oder ein “kostenloses” Upgrade zu einer besseren Mitgliedschaft.

Wenn dein Angebot erstellt ist und du ein volles Haus haben möchtest, gilt es jetzt, die Kampagne effektiv auf allen Plattformen auszustrahlen und damit zu punkten. Vor allem Schritt 5, 6 & 7 verschaffen dir einen wahnsinnigen Boost!

Hier sind folgende Kanäle, auf denen du für deine Neueröffnung unbedingt präsent sein solltest:

  1. Lokale Zeitschrift
  2. Im Geschäft, bei anderen Selbstständigen
  3. Vereine und andere sportorientierte Gruppen
  4. Schulen
  5. Facebook & Instagram – Geheimnis für die Neueröffnung
  6. Google + Google My Business – Geheimnis für die Neueröffnung
  7. Geheimtipp für deine Zielgruppe

Um Ehrlich zu sein, bin ich kein Freund der Printmedien. Hier eine kurze Pro & Contra Liste der Printmedien

Vorteile der Printmedien:

  • Du kannst sie super einfach aufbewahren
  • Einige Leute bevorzugen es, etwas in der Hand zu haben
  • Ältere Leute bevorzugen Print
  • Flyer & Co. sind günstig zu drucken

Nachteile der Printmedien:

  • Nicht messbar
  • Jüngere wollen nichts mit sich rumschleppen
  • Hoher Streuverlust
  • Landet oft im Müll
  • Anschaffungskosten können sehr hoch werden
  • Spezielles Design o.Ä. nötig
  • Nicht änderbar
  • selten Skalierbar

Vorteilhaft ist bei einer Neueröffnung natürlich eine komplette Seite in einer lokalen Zeitung. Am Besten mit einem etwas dickeren Papier als extra Einlage, um den potenziellen Kunden noch etwas in die Hand zu drücken.

Der Nachteil ist leider, dass es sehr teuer werden kann, eine ganze Seite bedrucken zu lassen. Außerdem kannst du einen schlechten Tag erwischen und deine Werbung erzielt nicht die Reichweite, die du dir wünscht.

Flyer landen oftmals im Müll und du siehst in der ganzen Stadt, wie deine Flyer auf dem Boden zertrampelt werden oder im Müll landen. Das ist leider die Wahrheit mit der du rechnen musst, wenn du Flyer verteilst.

Außerdem sind meistens mit Printmedien weitere Kosten verbunden, wie beispielsweise die Erstellung und Bearbeitung deiner Werbung, die Verteilung oder Ausstrahlung. Trotz allem bist du präsent und man wird sicher über dein Studio sprechen, wenn man es in der Zeitung sieht. (Bitte nur zur Eröffnung und an wirklich großen Events benutzen.)

Wieso solltest du in anderen Geschäften/Vereinen/Schulen Flyer auslegen?

Das wichtigste ist dabei sicherlich nicht der Flyer, der irgendwo rumliegt. Viel wichtiger ist es, dir ein Netzwerk aus Geschäftsleuten aufzubauen. Ich bin mir sicher, die ein oder andere Win-Win Situation kannst du aus den Kontakten ziehen. 

Dennoch kann es nicht schaden, wenn in Geschäften, die irgendwie mit dem Thema Sport in Kontakt stehen, ein Angebot von einem neuen Fitnessstudio erhalten. Unvorteilhaft wäre es Beispielsweise im Mc Donalds um die Ecke Flyer auslegen zu wollen…

In diversen Sportvereinen ist das natürlich wieder was ganz anders. Es ist sogar gut möglich, dass ein Verein gerne einen Ort hätte an denen Mitglieder zusammen trainieren können. Gib ihnen einen großen Vereinsrabatt und baue dir dadurch einen Namen in der Sportlerszene auf.

In Schulen bietet es sich natürlich nur an, wenn du auch Kurse oder Aktionen für Kinder/Jugendliche hast. Wo findest du deine Zielgruppe dann besser, als genau in den Schulen. Natürlich auch im Internet. Doch sind wir mal ehrlich… Wenn du Geld für Werbung ausgibst, dann vermutlich nicht um einen rabattierten Vertrag an Schüler zu verkaufen.

Facebook & Instagram Kampagnen für die Neueröffnung

Jetzt kommt ein enorm spannender Part für deine Neueröffnung. Werbung auf Social Media bietet sich natürlich immer an. Fangen wir einfach mal mit ein paar Vor- und Nachteilen von Social Media an.

Nachteile:

  • Falsche Texte können dich viel Geld kosten
  • Angebot fast “zwingend” notwendig
  • Technische Kenntnisse notwendig
  • Facebook & Instagram Konto vorausgesetzt

Vorteile:

  • Messbar
  • Skalierbar
  • Kosten selbst bestimmbar
  • Sofortige Ergebnisse
  • Automatisierbar 

Gehen wir das mal von Anfang bis Ende durch. Es ist natürlich wirklich schon vor der Eröffnung ein Instagram und Facebook Account zu erstellen, denn: Die Leute wollen wissen, was hier in deinem Studio passiert und wie es aussieht. 

Ich glaube, es ist jedem klar, dass ein Fitnessstudio an einer Neueröffnung möglichst fertig & in vollem Umfang nutzbar sein sollte. Das schlimmste wäre es, wenn 3 Räume noch leer sind und nicht nutzbar sind. Gut gemeint, aber dein Kunde will nun mal alles nutzen können. Ob er es tut, spielt dabei keine Rolle.

Jetzt kommt das Geheimnis des Social Media Marketings. Und zwar kennt ja jeder die Werbung, die man schalten kann. Du bekommst in deinem Feed oder zwischen Videos oder der Story die Werbeanzeige angezeigt. Der Facebook & Instagram- Algorithmus ist allerdings so clever, dass du genau sagen kannst wer die Werbung sehen soll.

Wenn sich dein Fitnessstudio beispielsweise auf eine Zielgruppe spezialisieren will (z. B. Medical Fitness o. ä.), dann kannst du genau deinen Traum Kunden targetieren. Somit ist dein Streuverlust bedeutend kleiner als bei Flyern oder ähnlichem. 

Doch wohin sollen die Leute jetzt geschickt werden? Auf eine Website? Am besten nicht. Es hat zwar auch Vorteile, die Interessenten auf eine Website zu schicken, die Wahrheit ist aber, dass deine Website sehr wahrscheinlich kein Geld verdient. 

Stattdessen solltest du deine Interessenten jetzt auf eine Opt-In Page schicken, wo Sie ihre E-Mail Adresse lassen. Je nachdem, wie du dein Fitnessstudio leiten willst, kannst du natürlich auch andere Daten abfragen und dir die Telefonnummer und den Namen auch noch sichern.

Was ist der Unterschied zwischen einer Landingpage und einer Website?

Die meisten Websites sind so etwas wie eine digitale Visitenkarte. Es macht auch sicherlich Sinn, eine Website zu haben. Doch eine Landingpage, bzw. Opt-In Page bringt dir bedeutend mehr Vorteile. Gerade wenn es um deine Eröffnung geht.

Eine Landingpage verfolgt nur ein Ziel: Das Erhalten von Kontaktdaten, mit denen du wiederum Geld verdienen kannst. Deine Website hingegen, gibt massig viele Informationen, die dein Kunde nicht benötigt. Er kann sich durch Menüs klicken und alles bis ins kleinste Detail über dich erfahren.

Mit anderen Worten gibst du deinem Website Besucher ganz oft die Möglichkeit, nicht in dein Fitnessstudio zu kommen. Deshalb empfiehlt es sich auf jeden Fall, eine Landingpage mit Kontaktdaten zu integrieren.

Doch was mache ich jetzt mit diesen Kontaktdaten?

Nichts Geringeres, als deine Interessenten zu kontaktieren! Du schickst ihnen E-Mails & erinnerst sie an deine Eröffnung. Lädst sie zum Tag der Offenen Tür ein. Schickst ihnen jeden Monat oder alle 2 Wochen neue Angebote bezüglich deines Studios.

Anders formuliert, hast du jetzt einfach die Möglichkeit, immer und immer wieder an Interessenten oder Kunden Angebote zu schicken, die dir und deinen Kunden/Interessenten helfen können. Als Tipp: Packe ans Ende deiner E-Mail ein Bild oder einen Absatz, der deine Kunden dazu auffordert, ihre Freunde mit ins Studio zu nehmen. (Belohne den Kunden dann dafür)

Google My Business + Google

Um deinen Auftritt abzurunden, benötigst du einen Google My Business Account und solltest die Veranstaltungen dort eintragen. Es hilft dir natürlich ungemein, den Leuten, die nach dir suchen zu helfen, dich zu finden. Vor allem, wenn du die aktuellen Veranstaltungen integrierst. Das bevorzugt Google und sorgt ggf. für ein besseres Ranking 🙂 

Google Werbung ist grundsätzlich eine gute Idee. Vermutlich aber nicht das Beste, um die Neueröffnung zu starten. Denn in Facebook & Instagram sagst du allen “Hey hier bin ich, kommt vorbei!”. Im Gegensatz zu Google, denn hier wartest du darauf, dass jemand nach dir oder einem ähnlichen Thema sucht. Konzentriere dich also als erstes auf Google My Business!

Der Geheimtipp für langfristigen Erfolg

Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass du viele Mitglieder brauchst, um Erfolgreich mit deinem Fitnessstudio zu sein. Die interessantere Frage ist allerdings: Wie bekommst du viele Männer in dein Fitnessstudio? – Na in dem viele Frauen in deinem Fitnessstudio trainieren!

Es könnte also von Vorteil sein, speziell Frauen für dein Fitnessstudio zu bewerben. Es wird sich definitiv rumsprechen, wenn die Männer von den Frauen schwärmen. Dabei solltest du natürlich aufpassen, dass du keine Flut an Männern anziehst, die ausschließlich unangenehm für alle Frauen in deinem Gym sind.

Hier die goldene Mitte zu finden ist sicher nicht einfach. Doch absolut Lohnenswert 😉

Übrigens: Falls du Hilfe für deinen Online Auftritt im Fitnessstudio brauchst, dann melde dich einfach bei uns! Wir finden bestimmt die passende Lösung für dich.

Chris

Als ehemaliger Vermögensberater durfte ich in 6 Jahren Selbstständigkeit einiges über Kundengewinnung lernen. ChrisMarketing hat schon vielen selbstständigen geholfen neue Kunden zu gewinnen. Deshalb möchte ich meine besten Tipps mit dir teilen. Außerdem besitze ich eine kleine Katze. (Lacy)

Recent Posts